Voltigieren

Voltigieren ist immer noch eine der weniger bekannten Formen des Reitsports. Um es ganz kurz zu erklären: Voltigieren ist Turnen auf einem zumeist galoppierenden Pferd! Die Voltigierabteilung des RV Sendenhorst gibt es bereits seit fast 40 Jahren und ist damit eine der traditionsreichsten und ältesten im ganzen Kreis! Gerne wird das Voltigieren als Einstieg in den späteren REIT-Sport genutzt, denn man kann bei uns bereits mit 4 Jahren anfangen zu voltigieren. Voltigieren schult und fördert das Wahrnehmungs- und Körpergefühl, den Umgang der Kinder untereinander (Voltigieren ist hauptsächlich ein Gruppensport), vor allem den Umgang und das Zusammenwirken mit dem Sportpartner Pferd. Wer sich ein genaues Bild über das Voltigieren beim RV Sendenhorst machen möchte, kann das hier: 

  Volti -Sendenhorst.de 

 

Kreismeisterschaft Voltigieren im Kreisreiterverband Warendorf 2015

rp­ Sendenhorst. Die besten Voltigierer des Kreises Warendorf kommen aus Sendenhorst.


­ Bei den Kreismeisterschaften am Wochenende auf der Anlage am Alten Postweg stellte die Volti­Gruppe des RV-Sendenhorst sowohl den Vereins­ als auch den Mannschaftskreismeister.

„Wir sind mit dem Wochenende super zufrieden“, sagte Turnierleiterin Daniela Schubert. Viel Arbeit hatte sie mit ihrem Team in der Organisation des Turniers investiert, die eigenen Gruppen hatten sich intensiv auf die Meisterschaften vorbereitet. Das zahlte sich am Samstag und Sonntag aus. Die Sendenhorster Voltigierer siegten in der L­Gruppe und in der Nachwuchswertung, in der Summe machte das 52 Punkte. Damit lagen die Gastgeber deutlich vor dem RV Drensteinfurt, die mit 39 Punkten die Voltigierer aus Warendorf (38 Punkte) nur knapp auf Rang drei verwiesen.

Obwohl drei Mannschaften für das LPO­Turnier kurzfristig abgesagt hatten, war es voll in und an der Reithalle in Sendenhorst. „Die Bude war rammelvoll“, sagte Daniela Schubert und freute sich über den Zuspruch bei Teilnehmern und Zuschauern. Die bekamen tollen Voltigiersport geboten. Meistens hatten die Gastgeber die Nase in den einzelnen Wertungen vorne.

Am Samstag hatten die Voltis aus Sendenhorst und Kim Brechtenkamp die Klasse L nach Pflicht und Kür dominiert und damit auch die Kreismeisterschaft gewonnen. Am Sonntag legte der Nachwuchs nach und sammelte in seinen Klassen weitere Punkte, die in die Wertung der Vereinskreismeisterschaft einflossen.